NFPA 2019 June 17-19, 2019 – San Antonio, Texas – Booth #1636

AFSA38 October 1-4, 2019 - San Diego, California - Booth #TBD

China Fire 2019 October 16-19, 2019 – Beijing, China – Booth #W4-F75

Intersec 2020 January 19-21, 2020 - Dubai, UAE - Booth #TBD

Kontaktieren Sie unser Team:
+1 262-372-2165
Senden Sie uns eine E-Mail:
sales@tlxtech.com

Kundenspezifische Antriebe und Magnetventile für Ihr Brandlöschsystem

  • Schnell und zuverlässig
  • In Übereinstimmung mit NFPA-Normen
  • Produktion vor Ort in den USA und China
Solenoid Engineers

Arbeiten Sie mit TLX Technologies zusammen

Die Wahl einer TLX-Magnetspule für Ihr Brandschutzsystem bietet eine schnellere (< 10 Minuten), langlebigere und wiederverwendbare Lösung, die fachmännisch genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Unsere kundenspezifischen Magnetventile und – antriebe entsprechen den Standards der UL, FM, CE, LPCB und VDE.

Kontaktieren Sie unsere Experten für Magnetspulen

Ich bin damit einverstanden, dass TLX Technologies die in diesem Formular gemachten Angaben sammelt und speichert. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit einsehen, ändern oder widerrufen kann, indem ich die Anweisungen in der Datenschutzrichtlinie befolge.

* Pflichtfelder

Langjährige Innovationserfahrung im Bereich der Brandlöschsysteme

Über Jahrzehnte haben wir an der Verfeinerung der Löschmittel (Reinigungsmittel, Schutzgas, Wasser, CO2) gearbeitet. Dies hat dazu geführt, dass die Ingenieure von TLX Brandlöschsysteme entwickelt haben, einschließlich verschiedener Patente. Dazu zählt ein Mechanismus, der anzeigt, ob das Druckventil mit einer verriegelnden Magnetspule verbunden ist. Diese Komponente entspricht der ab 1. Januar 2016 verbindlichen Industrienorm NFPA 2001, Abschnitt 4.3.4.1.

Magnetventil-Antrieb mit Verriegelung und Installationsüberwachungskontrolle

Patent erteilt im Juni 2015

Ein Mechanismus, der Anwendern gestattet zu erkennen, ob das Druckventil vollständig mit dem Magnetventil verbunden ist.* Konform mit NFPA 2001, Sec. 4.3.4.1, vorgeschrieben ab 1. Januar 2016.

US 9,062,788 B2

Sensor zur Verbindungserkennung und Antrieb, auf dem gleichen Gebiet der Erfindung

Patent erteilt im Juli 2017

Ein Mechanismus in einem direkt wirkenden Magnetventil, der Anwendern gestattet zu erkennen, ob das Ventil vollständig mit dem Magnetventil verbunden ist. Verfügbare Hochdruck-Version, die bis zu 300 Bar standhalten kann.

US 9,714,718 B2

Magnetventil mit Kontrollschalter

Patent erteilt im Februar 2018

Ein Magnetventil mit integrierter Kontrolle, die erkennen lässt, ob die Spule nach Prüfung wieder korrekt eingebaut wurde.

US 9,890,873 B2

TLX-Brandlöschsysteme in der Anwendung

Solenoid engineer installing fire suppression valve

Ein Hersteller von Brandsystemen wollte die pyrotechnische Einrichtung, die zur Öffnung eines Schrader Ventils an einem Zylinder mit komprimiertem Löschmittel verwendet wurde, ersetzen.

Für diese Komponente waren eine schnellere Reaktionszeit und eine höhere Rastkraft erforderlich als für die pyrotechnische Einrichtung. Die Ingenieure von TLX entwickelten die perfekte Lösung – ein verriegelndes Magnetventil mit einem wahlweise manuellen Ventilantrieb.

Dieser Stellantrieb wurde solange ohne Strom in der Einrastposition gehalten bis ein Signal von der Systemsteuerung empfangen wurde. Als dieser entsichert wurde, öffnete die verriegelnde Magnetspule das Containerventil und ein Löschmittel wurde im System freigesetzt. Eine schnellere Reaktionszeit ermöglichte es den Löschmitteln, größere Ventile zu anderen Zylindern zu öffnen, damit im Brandfall sofort reagiert werden konnte. Die verriegelnde Magnetspule wurde mit einem Notauslöser versehen, um das Behälterventil im Bedarfsfall herab drücken zu können. Um das System zurückzusetzen, wurde die Magnetspule wieder manuell in die eingerastete Position gebracht.

TLX fand eine Lösung, die mit einer geringeren Stromstärke funktioniert, über eine höhere Rastkraft verfügt und mit kleineren Kondensatoren bedient werden konnte als die ursprünglich verwendete pyrotechnische Einrichtung. Zusätzlich kostete diese verriegelnde Magnetspule weniger als die ursprüngliche Lösung des Herstellers, die er vom Offshore-Zulieferer erhielt.